AGB´s Fotokurse

Allgemeine Geschäftsbedingungen Fotokurse

§ 1 – Gegenstand und Geltungsbereich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Nachstehende Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: AGB) regeln die Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit der Buchung von Fotokursen über die Firma Kaiser Schäfer Fotoworks GbR, Am Katzenpfad 1, 64646 Heppenheim (“uns”) und dem Nutzer / der Nutzerin („Ihnen”).
Unsere Veranstaltungen können im Internet unter von Ihnen unter https://kaiser-schaefer.de/fotokurse/ gebucht werden. Darüber hinaus behalten wir uns vor, unsere Fotokurse auch auf anderen Internetseiten oder als Printversion zur Verfügung zu stellen. Es gelten ausschließlich unsere AGB. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen erkennen wir nicht an, sofern wir ihrer Geltung nicht ausdrücklich schriftlich oder in Textform zugestimmt haben.

§ 2 – Vertragsschluss
Ein Vertrag zwischen Ihnen und uns kommt erst durch unsere Bestätigung Ihnen gegenüber in Textform (z.B. E-Mail) zustande, nachdem Sie Ihre Anmeldedaten in das Anmeldeformular eingegeben und den Button „Zur Veranstaltung anmelden” oder einen anderen „Anmeldebutton” angeklickt haben oder uns Ihre Anmeldungsunterlagen in anderer Weise übermittelt haben. Ausschlaggebend für den Vertragsschluss ist der Eingang der Anmeldung bei uns.
Sie haben bei einer Online-Buchung die Möglichkeit, den Vertragstext während des Anmeldevorgangs und vor Vertragsabschluss auszudrucken.
Es besteht kein Anspruch auf Abschluss eines Vertrages. Es steht uns frei, jedes Angebot zum Abschluss eines Vertrages ohne Angabe von Gründen abzulehnen.
Voraussetzung für den Vertragsschluss ist, dass Sie mindestens 18 Jahre alt sind oder im Falle der Minderjährigkeit mit Einwilligung Ihrer gesetzlichen Vertreter (in der Regel der Erziehungsberechtigten) handeln. Die schriftliche Einwilligungserklärung muss vor Veranstaltungsbeginn vorgelegt werden.

§ 3 – Unsere Leistungen
Die Fotokurse von Fotoworks erfolgen im Rahmen der Freizeitgestaltung.
Die Fotokurse richten sich von Anfängern bis hin zu professionellen Fotografen.
Neben den grundlegenden fotografischen Techniken legen wir viel Wert auf die Vermittlung von Bildgestaltung und dem Spaß an der Fotografie. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der „People-Fotografie“. Wir vermitteln, wie man Familie, Bekannte und professionelle Models optimal in Szene setzt.
In den Fotokursen nicht inbegriffen sind etwaige Reisekosten der Teilnehmer, sowie Aufwendungen für Übernachtung und Verpflegung.
Sollten andere Teilnehmer in ihrer Eigenschaft als Unternehmer an unseren Fotokursen teilnehmen, so gelten die AGB der Firma Fotoworks.

§ 4 – Kursdurchführung
Die Firma Fotoworks behält sich vor, bei Vorliegen von Umständen, die von uns nicht zu vertreten sind, wie beispielsweise der Erkrankung oder des sonstigen Ausfalls des Dozenten aus wichtigem Grund oder bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen, den jeweiligen Fotokurs abzusagen. Wir bemühen uns, für abgesagte Kurse Ausweichtermine zu finden. Im Fall einer ersatzlosen Absage informieren wir die Teilnehmer unverzüglich und erstatten bereits gezahlte Kursgebühren.
Weitergehende Ansprüche der Teilnehmer, insbesondere Schadensersatz-forderungen für Stornogebühren oder Reisekosten bestehen nicht.
Änderungen des Kursortes oder der Person des Dozenten bleiben ausdrücklich vorbehalten.

§ 5 – Hinweis zum Widerrufsrecht
Gemäß § 312 g Nr. 9 BGB finden die Vorschriften über Fernabsatzverträge keine Anwendung auf Verträge über die Erringung von Dienstleistungen im Rahmen der Freizeitgestaltung. Die Fotokurse der Firma Fotoworks werden im Rahmen der Freizeitgestaltung erbracht, so dass Ihnen kein Widerrufsrecht zusteht.

§ 6 – Kursgebühren und Zahlungsbedingungen
Die Preise für den jeweiligen Fotokurs können Sie direkt den jeweiligen Angebotsinformationen auf unserer Internetseite entnehmen.
Die Rechnungsstellung erfolgt unmittelbar nach Anmeldung. Die Kursgebühr ist sofort und ohne Abzug fällig. Die Zahlung sollte in der Regel per Banküberweisung erfolgen.
Geht die Kursgebühr nicht innerhalb von 14 Tagen nach Anmeldung auf unserem Konto ein, verfällt der Anspruch auf Teilnahme an dem Fotokurs und der reservierte Platz für den Teilnehmer kann von uns weitergegeben werden. Im Falle Ihrer Nichtteilnahme wird eine etwaige von Ihnen gezahlte Kursgebühr auf das Absenderkonto erstattet.
Im Einzelfall kann auch eine andere Zahlungsweise vereinbart werden, zum Beispiel Zahlung bei der Veranstaltung vor Ort.

§ 7 – Stornierung / Rücktritt
Sie können jederzeit den Rücktritt von der Teilnahme an einem Fotokurs erklären. Die Rücktrittserklärung muss schriftlich erfolgen.
Im Falle eines Rückstritts fallen Stornokosten an:
Erfolgt der Rücktritt mehr als drei Wochen vor Kursbeginn, fallen keine Stornokosten an. In diesem Fall sind wir berechtigt, 10 % der gezahlten Kursgebühr als Verwaltungskostenaufwand einzubehalten.
Erfolgt der Rücktritt weniger als drei Wochen, aber länger als 7 Wochentage vor Kursbeginn, sind 50 % der Kursgebühr als Stornokosten von Ihnen zu zahlen.
Erfolgt der Rücktritt 7 Wochentage oder kürzer vor Kursbeginn, so ist das volle Entgelt von Ihnen zu zahlen. Das gleiche gilt, sofern Sie zu dem Kurs nicht erscheinen. Gegebenenfalls besteht im Einzelfall die Möglichkeit, dass Sie eine geeignete Ersatzperson für die Teilnahme an dem Kurs benennen und damit eine Vertragsänderung statt eines Rücktritts vorgenommen werden kann. Sprechen Sie uns dazu gerne an.
Im Falle, dass der Kurs von Ihnen krankheitsbedingt nicht besucht werden kann, bitten wir um eine kurze Nachricht und um Übersendung einer ärztlichen Bescheinigung. Nach Vorlage der Bescheinigung schreiben wir Ihnen die gezahlte Kursgebühr für einen späteren Kurs Ihrer Wahl gut.

§ 8 – Pflichten der Nutzer
Sie sind verpflichtet Informationen, die im Rahmen der Anmeldung zu einer Veranstaltung von Ihnen zu Ihrer Person gemacht werden, wahrheitsgemäß zu erteilen.

§ 9 – Datenschutz
Wir tragen Sorge dafür, dass personenbezogen Daten von Ihnen nur erhoben, gespeichert und verarbeitet werden, soweit dies zur vertragsgemäßen Leistungserbringung erforderlich und durch gesetzliche Vorschriften erlaubt, oder vom Gesetzgeber angeordnet ist. Wir werden personenbezogene Daten vertraulich, sowie entsprechend den Bestimmungen des geltenden Datenschutzrechts behandeln und nicht an Dritte weitergeben, sofern dies nicht für die Erfüllung der vertraglichen Pflichten erforderlich ist und/oder eine gesetzliche Verpflichtung zur Übermittlung an Dritte besteht.
Für den Fall, dass im Rahmen der Veranstaltungsanmeldung datenschutzrechtliche Einwilligungserklärungen von Ihnen eingeholt werden, weisen wir darauf hin, dass Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können. Weitere Hinweise zum Datenschutz und zu Zweck, Art und Umfang der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten auf der Internetseite sind der Datenschutzerklärung zu entnehmen, die unter dem Link https://kaiser-schaefer.de/Datenschutz/ jederzeit abrufbar ist.

§ 10 – Haftungsbeschränkung
Die Teilnahme an unseren Online- und vor Ort Kursen erfolgt auf eigene Gefahr.
Wir haften bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit für alle von uns im Zusammenhang mit der Erbringung unserer vertragsgemäßen Leistungen verursachten Schäden unbeschränkt.
Bei leichter Fahrlässigkeit haften wir im Fall der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt. Für unentgeltliche Dienste besteht einer über die in Absatz 1 und Absatz 2 hinausgehende Haftung unsererseits nicht.
Im Übrigen haften wir im Zusammenhang mit der Erbringung entgeltlicher Leistungen nur, soweit wir eine wesentliche Vertragspflicht verletzt haben. Als wesentliche Vertragspflichten werden dabei abstrakt solche Pflichten bezeichnet, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen.
In diesen Fällen ist die Haftung auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden beschränkt. Soweit unsere Haftung nach den vorgenannten Vorschriften ausgeschlossen oder beschränkt wird, gilt dies auch für unsere Erfüllungsgehilfen.
Die Firma Fotoworks haftet nicht für Veranstaltungshinweise, Lernmethoden, nicht erreichte Lernziele und technische Ausfälle.
Die Firma Fotoworks haftet ebenfalls nicht für Verlust, Diebstahl oder Beschädigungen an technischen Geräten, die von Ihnen zur Veranstaltung mitgeführt werden.

§ 11 – Änderungen der Geschäftsbedingungen
Für Änderungen von Leistungen, andere Anpassungen oder für die Umsetzung rechtlicher Pflichten behalten wir uns vor, diese AGB jederzeit mit Wirksamkeit auch innerhalb der bestehenden Vertragsverhältnisse zu ändern. Über derartige Änderungen werden wir Sie als registrierten Nutzer mindestens 6 Wochen vor dem geplanten Inkrafttreten der Änderungen in Kenntnis setzen. Sofern Sie nicht innerhalb von 6 Wochen ab Zugang der Mitteilung widersprechen und die Inanspruchnahme der Dienste auch nach Ablauf der Widerspruchsfrist fortsetzten, gelten die Änderungen ab Fristablauf als wirksam vereinbart. In der Änderungsmitteilung werden wir Sie auf ihr Widerspruchsrecht und auf die Folgen eines Widerspruchs hinweisen. Im Falle des Widerspruchs steht uns das Recht zu, das Vertragsverhältnis mit Ihnen zum geplanten Inkrafttreten der Änderungen zu beenden.

§ 12 – Schlussbestimmungen
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland, wobei die Geltung des UN-Kaufrechts ausgeschlossen wird. Sind Sie Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist unser Sitz ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis.
Hinweis zur Online-Streitbeilegungung:
Die EU-Kommission stellt auf der Internet- seite http://ec.europa.eu/consumers/odr/ die Möglichkeit zur Verfügung, ein Beschwerdeverfahren zur Online-Streitbeilegung für Verbraucher (OS) durchzuführen. Die Firma Fotoworks ist nicht verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen
d) Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.